039387/59370 Montag - Freitag von 09:00 - 12:00 & 13:00 - 15:00 Uhr

Gok Kompatible Überfüllsicherung FST3. 1VK PS 25 bar

Gok Kompatible Überfüllsicherung FST3. 1VK PS 25 bar
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Das Produktfoto ist ein Beispielbild und kann vom Auslieferungszustand in Farbe und Form abweichen!

Gok Kompatible Überfüllsicherung FST3. 1VK PS 25 bar

Gasentnahmeventil für Gasbehälter mit Sicherheitseinrichtung gegen Überfüllen Funktionsweise der Überfüllsicherung: Die Überfüllsicherung wird beim Füllvorgang mit dem Messverstärker am Tankwagen über eine Leitung mittels Kragenstecker verbunden und der Grenzwertgeber wird mit einer Spannung beaufschlagt. Beim Erreichen der zulässigen Füllgrenze taucht dieser Fühler in das druckverflüssigte Flüssiggas ein und ändert durch Abkühlung seinen elektrischen Widerstand. Diese Widerstandsänderung bewirkt über den Messverstärker die sofortige Schaltung zur Beendigung des Füllvorgangs. Vorteile und Ausstattung: - Gasentnahmeventil - mit Prüfanschluss - Überfüllsicherung mit vertikal angeordnetem Kragenstecker und Schutzkappe - kaltleiter-Sensor unter Behälterdruck austauschbar - Peilventil mit Tauchrohr - Sicherheitsmanometer als nicht absperrbare Druckmesseinrichtung Technische Daten: - Anschluss: Gasbehälter: AG 3/4" NPT Druckregelgerät: IG POL Prüfanschluss: AG M 20 x 1,5 mit Absperreinrichtung - Betriebsspannung: 19 V - Temperaturbereich: -30°C bis +65°C - Nennweite: Gasentnahme DN 8 - Gehäusewerkstoff: CW 617 N (Messing) - Kragenstecker und schutzkappe aus Messing - Erforderlicher Messverstärker: nach VdTÜV-Merkblatt "Überfüllsicherungen 100 Teil 1" Bauteilgeprüft CE und ATEX (100)

HAN: 135495410
Hersteller: GOK
Mehr Artikel von: GOK
Warnhinweis:
Um die Gesundheits- und Körperschäden zu vermeiden sind die Montage, Wartung, Erstinbetriebnahme und Reparaturen sowie andere Inspektionen durch autorisierte Fachkräfte wie Vertragsinstallationsunternehmen oder Heizungsfachbetriebe vorzunehmen!
Elektrische Heizgeräte sowie Durchlauferhitzer mit Starkstromanschluß (400V) dürfen nur durch jeweiligen Netzbetreiber oder durch ein in das Installateurverzeichnis des Netzbetreibers eingetragenes Installationsunternehmen installiert werden!
244,16 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 7-10 Tage *
Verfügbarkeit: bestellbar
Zustand: neu
Art.Nr.: O-135495410
In den Warenkorb

Produktdetails

Gasentnahmeventil für Gasbehälter mit Sicherheitseinrichtung gegen Überfüllen Funktionsweise der Überfüllsicherung: Die Überfüllsicherung wird beim Füllvorgang mit dem Messverstärker am Tankwagen über eine Leitung mittels Kragenstecker verbunden und der Grenzwertgeber wird mit einer Spannung beaufschlagt. Beim Erreichen der zulässigen Füllgrenze taucht dieser Fühler in das druckverflüssigte Flüssiggas ein und ändert durch Abkühlung seinen elektrischen Widerstand. Diese Widerstandsänderung bewirkt über den Messverstärker die sofortige Schaltung zur Beendigung des Füllvorgangs. Vorteile und Ausstattung: - Gasentnahmeventil - mit Prüfanschluss - Überfüllsicherung mit vertikal angeordnetem Kragenstecker und Schutzkappe - kaltleiter-Sensor unter Behälterdruck austauschbar - Peilventil mit Tauchrohr - Sicherheitsmanometer als nicht absperrbare Druckmesseinrichtung Technische Daten: - Anschluss: Gasbehälter: AG 3/4" NPT Druckregelgerät: IG POL Prüfanschluss: AG M 20 x 1,5 mit Absperreinrichtung - Betriebsspannung: 19 V - Temperaturbereich: -30°C bis +65°C - Nennweite: Gasentnahme DN 8 - Gehäusewerkstoff: CW 617 N (Messing) - Kragenstecker und schutzkappe aus Messing - Erforderlicher Messverstärker: nach VdTÜV-Merkblatt "Überfüllsicherungen 100 Teil 1" Bauteilgeprüft CE und ATEX (100)

HAN: 135495410
Hersteller: GOK
Mehr Artikel von: GOK
Warnhinweis:
Um die Gesundheits- und Körperschäden zu vermeiden sind die Montage, Wartung, Erstinbetriebnahme und Reparaturen sowie andere Inspektionen durch autorisierte Fachkräfte wie Vertragsinstallationsunternehmen oder Heizungsfachbetriebe vorzunehmen!
Elektrische Heizgeräte sowie Durchlauferhitzer mit Starkstromanschluß (400V) dürfen nur durch jeweiligen Netzbetreiber oder durch ein in das Installateurverzeichnis des Netzbetreibers eingetragenes Installationsunternehmen installiert werden!