039387/59370 Montag - Freitag von 09:00 - 12:00 & 13:00 - 15:00 Uhr

Zewotherm Lüftung

 

 

Nie wieder dicke Luft

 

Eine kontrollierte Wohnraumlüftung sorgt für kontinuierlich frische und saubere Luft im ganzen Haus, auch und gerade bei luftdichten Gebäudehüllen. Überschüssige Luftfeuchtigkeit, Luftschadstoffe und „dicke Luft“ im Allgemeinen werden kontinuierlich abgeführt. Das Komplettprogramm ZEWO Air ist hierfür als zentrale Anlage für Ein- und Zweifamilienhäusern konzipiert. Es sorgt zuverlässig für ein ausgewogenes Verhältnis von Frischluft und Abluft, und erzielt auf Grund des integrierten Wärmerückgewinnungssystems mit Luft/Luft-Gegenstromwärmetauscher ein Wärmerückgewinnungsgrad von bis zu 92 % - auch bei niedrigen Außentemperaturen von bis zu -10 °C. Die Außenluft kann also beinahe die komplette Wärme aus der Abluft aufnehmen, die Zuluft hat damit bereits annähernd Raumtemperatur. Das spart nicht nur Heizkosten, sondern erhöht auch die Behaglichkeit.
Das Herzstück des Systems – das Kompaktlüftungsgerät wird zentral an einem Ort (z.B. Keller, Speicher oder Hauswirtschaftsraum) aufgestellt, die Verteilung der Zu- und Abluft erfolgt durch das jeweilige Luftkanalsystem. Das System eignet sich für die kontrollierte mechanische Be- und Entlüftung von Wohnäusern, größeren Wohneinheiten oder Büros.

Das System ist vom Passivhaus-Institut Darmstadt mit dem Zertifikat als „Passivhaus geeignete Komponente“ ausgezeichnet und erfüllt demnach die Anforderungen an Energieeffizienz beim Einsatz in Gebäuden, die nach dem Passiv- oder Niedrigenergiehaus-Standard konzipiert sind.
 
 

 

 

Das Prinzip ist ganz einfach

 

Verbrauchte Luft wird aus den Abluftbereichen (z.B. Küche oder Bad) abgeführt und Frischluft in gleicher Menge den Zuluftbereichen (Wohn- und Schlafzimmer) in gleicher Menge wieder zugeführt. Von den mit Frischluft versorgten Räumen strömt die Luft selbsttätig über die Überströmbereiche (z.B. Flur) wieder in die Ablufträume. Oft reicht der Türspalt aus, um eine Luftmischung von Raum zu Raum zu gewährleisten. Die Druckdifferenz zwischen Zu- und Abluft erzeugt Verteilerkasten eine Luftströmung – die Grundlage zur kontrollierten Be- und Entlüftung von ZEWO Air. Die zugeleitete Frischluftmenge und abgeleitete Abluftmenge wird stets kontrolliert im Gleichgewicht gehalten (Konstantvolumenstrom).
 
Die im System integrierte Wärmerückgewinnung überträgt die Wärme der Abluft über einen Wärmetauscher. Dieser erzielt einen Wärmerückgewinnungsgrad von bis zu 92 % – selbst bei Außentemperaturen von bis zu -10 °C. Das System arbeitet nahezu geräuschlos; alle Geräte sind mit energiesparenden Gleichstromventilatoren (EC-Technologie) und einer konstanten Volumenstromregelung ausgestattet. Bedienungsfreundliche Regler ermöglichen eine komfortable Einstellung der optimalen Luftmengen. Der „serienmäßig“ integrierte automatisch geregelte Sommerbypass kühlt das im Sommer aufgeheizte Haus abends durch kältere Außenluft. Mehr Komfort geht nicht.
 

 

 

Intelligente Technik, dezentes Design

 

Das Wohnraumlüftungssystem ZEWO Air ist ein effektives Rohrsystem, bei dem flexible, ovale Flachkanale für die Zu- und Abluft auf dem Rohboden in der Dämmebene installiert werden. Durch die geringe Höhe der Flachkanäle von nur 52 mm lassen sie sich in jede Heizestrichkonstruktion integrieren.

Direkt über der Lüftungsebene wird die ZEWOTHERM Flächenheizung montiert und anschließend der Gesamtaufbau mit dem Heizestrich versiegelt.
Alles was vom Lüftungsnetz sichtbar ist, sind die Design-Abdeckgitter, die diskret die Auslässe für die Zu- und Abluft verbergen. So entsteht ein kompletter Fußbodenaufbau mit nur 140 mm Konstruktionshöhe (ohne Oberbelag), der das durchdachte ZEWO Air Lüftungskonzept in die Flächenheizebene intelligent integriert.
 
 

Möglicher Systemaufbau

A. Rohboden (z.b. Beton)
B. Ausgleichsdämmung 60 mm
C. Schallunterlagen (max. 2mm)  
D. Flachkanal 133x52 mm  
E. Verbundplatte 20-2 20 mm
F. Fließestrich 60 mm
G. Fußbodenoberbelag  
 
= Konstruktionshöhe 140 mm *
 
*zzgl. Oberbelag

 

 

 

Für jede Anwendung das passende Gerät

 

Das Herzstück bildet das Kompaktlüftungsgerät, das zentral (z.B. Keller, Speicher oder Hauswirtschaftsraum) aufgestellt wird. Die Verteilung der Zu- und Abluft erfolgt durch das jeweilige Luftkanalsystem, das je nach Anforderung im Boden oder in der Decke installiert werden kann (siehe Montagebeispiel).

Die Geräte mit Leistungsstufen 180 m³/h, 250 m³/h und 500 m³/h eignen sich für die kontrollierte Be- und Entlüftung von Wohnhäusern, größeren Wohneinheiten und/oder Büros.
Alle Geräte enthalten ab Werk einen automatischen, 100%-igen Sommer-Bypass, energiesparende Radialventilatoren mit effizienter ECM-Technologie, Konstantvolumenstromregelung sowie leistungsfähige Luftfilter der Güteklassen F7 (Zuluft) und G4 (Abluft). Für den jeweiligen Gerätestandort stehen Ausführungen mit links- oder rechtsseitigem Anschluss, mit oder ohne Vorheizregister zur Verfügung. Im Lieferumfang ist auch ein Regelmodul enthalten.

 

 

 

Die Kanalsysteme – 4 für alle Fälle

 

Damit die frische Luft gleichmäßig allen Räumen zugeführt werden kann, erfolgt die Luftverteilung durch Luftkanäle, die ZEWOTHERM in vier effektiven und hygienischen Varianten anbietet. So kann jede Kanalführung realisiert werden: Auf der Rohdecke, in der Rohbetondecke einbetoniert oder integriert in die Fußbodenheizung. Alle Systeme sind einfach, schnell und besonders platzsparend zu montieren.
 

1. Spirorohr-Kanalnetz «rund»

Das einfach zu installierende Rundrohr-System (auch Wickelfalzrohr genannt) besteht aus runden Spirorohren aus verzinktem Stahlblech für den Anschluss der Lüftungsgeräte (Außen- bzw. Fortluft) und ist in jeweils DN 125, 160 oder 200 erhältlich, inkl. verschiedenen Bögen, T-Stücken, Übergängen und Reduzierungen.

2. Stahlblech-Kanalnetz «flach»

Platzsparend und einfach zu montieren: Das „flache“ Kanalnetz aus verzinktem Stahlblech ist für den Einsatz mit geringeren Konstruktionshöhen geeignet. Das Flachkanalnetz ist in zwei Höhen erhältlich: 48 mm und 78 mm. Es kann innerhalb der Ausgleichsdämmung über dem Rohboden in jede Heizestrichkonstruktion integriert werden. Direkt über der Lüftungsebene kann dann eine Flächenheizung montiert und anschließend der Gesamtaufbau mit einem Heizestrich versiegelt werden.

3. Kunststoff-Flachkanalnetz 130 «oval flexibel»

Ideal für Fußböden mit geringer Konstruktionshöhe. Das ovale Lüftungsrohr (Tunnelgeometrie) wird als flexibles Rohrsystem innerhalb der Dämmschicht auf dem Rohfußboden eingebaut. Direkt über der Lüftungsebene wird die Fußbodenheizung realisiert und der Gesamtaufbau mit Heizestrich versiegelt. Das hygienische, glatte Innenrohr ist mit einem Compound versehen, welches die Ablagerung von Staub verhindert und die Reinigung erleichtert. Der silberhaltige Materialzusatz verhindert zudem die Entwicklung und Ausbreitung von Bakterien und Pilzen. Temperaturbeständig -20°C bis + 60°C.

4. «ZEWO AirFlex 75» (Kunststoff rund flexibel)

Dieses System besteht aus flexiblen runden Kunststoff-Flexrohren, das sich besonders gut zum Einbetonieren in der Betondecke eignet. Das zweischichtige Wellrohr mit einem Innendurchmesser von 63 mm ist von -20°C bis + 60°C temperaturbeständig und nach EN 13501-1:2007 Klasse E geprüft. Die glatte Innenhaut des Rohrs verhindert die Ablagerung von Staub, erleichtert die Reinigung und ist besonders für Allergiker geeignet.

 

 

 

Schalldämpfer

 

Das Sortiment umfasst wirksame Schalldämpfer für die jeweiligen Einsatzbereiche, die evtl. Störgeräusche bei der Luftverteilung minimieren. Da jeder Luftdurchlass einzeln an die Verteilerkästen angeschlossen ist, wird eine Schallübertragung von Raum zu Raum ausgeschlossen.

 

ZEWOTHERM Rohrflachschalldämpfer

In 500 mm bzw. 1000 mm Ausführung. Die Montage erfolgt hinter dem Gerät in der Zu- und Abluftleitung. Durch die rechteckige Bauform ist eine platzsparende Montage unter der Decke oder in Installationsschächten möglich. Material: Verzinktes Stahlblech. Material Isolierung: Stopfwolle. Temperaturbeständigkeit: -20° C bis +60° C.

 

ZEWOTHERM Umlenkschalldämpfer

Eckiger Schalldämpfer mit eingebauten effizienten Umlenkschalldämpferkulissen, Gehäuse außen aus verzinktem Stahlblech, der Innenteil ist ausgeführt als Umlenkkammer mit strömungstechnisch und akustisch optimierten Kulissen, nicht brennbare Kulissen mit hochfester, abriebsicherer und feuchtigkeitsabweisender Oberfläche aus Glasseide, mit Absorbtions- und Resonanzelementen zur optimalen Schalldämpfung, mit Endkappen und Anschlussstutzen für Steckmontage mit doppelter Lippendichtung. Die Anschlüsse sind mit Staubschutzkappen verschlossen (sind vor Montage zu entfernen). Einbaulage beachten! Material: verzinktes Stahlblech. Material Isolierung: Steinwolle und Audiotecmatte Temperaturbeständigkeit: -20° C bis +60° C.

ZEWOTHERM Telefonieschalldämpfer

Der semiflexible Schalldämpfer besteht aus einem gewölbten perforierten Aluminium-Innenschlauch und einem 2-lagig gewölbten Außenschlauch mit Zapfen. Die Zapfen werden vom Aluminium gebildet. Der Raum zwischen dem inneren und äußeren Schlauch wird mit 50 mm schalldämpfendem Material gefüllt. Material Außenmantel: 2-lagig gewölbtes Aluminium. Material Innenschlauch: Gewölbtes Aluminium. Material Isolierung: Glaswolle 50 mm. Temperaturbeständigkeit: -30° C bis +250° C. Max. Betriebsdruck: 2000 Pa. Max. Luftgeschwindigkeit: 10 m/s.

 

ZEWOTHERM Flachschalldämpfer für System 130

52 mm flacher mineralfaserfreier Flachschalldämpfer für die Montage im System 130. Der empfohlene Einbau liegt vor dem Zuluftventil, insbesondere bei Wohn- & Schlafräumen. Einbau unterhalb der Estrichplatte. Material Außenmantel: Verzinktes Stahlblech Material Isolierung: Audiotecmatte. Temperaturbeständigkeit: -20° C bis +60° C.

 

 

Ventile

 

Diskret sorgt das System der kontrollierten Wohnraumlüftung für konstante Frischluft im ganzen Haus. Sichtbar wird es einzig und allein durch die Ventile, die die Auslässe für Zu- und Abluft dezent verbergen. Ob im Fußboden, Decke oder in der Wand, ob rund oder eckig. Alle Ventile sind einfach zu reinigen und modern im Design.

 

Weitere Unterkategorien: